FANDOM


Geschichte des Internets 1957-1973

1957 J.C.R. Licklider leitete eine Forschungsgruppe beim US-Rüstungslieferanten BBN. Sie erstellten eines der ersten Time-Sharing-System auf einem Minicomputer des Herstellers DEC. Das Time-Sharing-System bekam viel Kritik, aber Licklider verfolgte sein Projekt weiter.

1962 wechselte Licklider von BBN zur Advanced Research Projects Agency des US-Verteidigungsministeriums, wo er Leiter des Command and Control Research wurde, das er in Information Processing Techniques Office umbenannte. Sein Ziel war es, den Computer als Kommunikationsmedium zwischen Menschen eingesetzt wird und die Benutzung als Rechenmaschine in den Hintergrund gestellt wird.

Gleichzeitig findet ein telekommunikationstechnischer Paradigmenwechsel von leitungsorientierten zu paketvermittelten Konzepten statt. Die Zerlegung von Kommunikationen in kleine Datenpakete, die, mit Ziel- und Absenderadresse versehen, quasi autonom ihren Weg durch das Netzwerk finden, war Voraussetzung für die verteilte, dezentrale Architektur des Internets. Sie war auch der Punkt, an dem die Geister der Computer- und der Telekommunikationswelt sich schieden.

​1969 Der Startschuss zum Internet fiel im Herbst 1969, als die ersten vier Großrechner in der UCLA, im SRI, der University of California in Santa Barbara und der University of Utah miteinander verbunden wurden. Am 29. Oktober 1969 war „Io“ die erste gelungene Internetbotschaft, die versuchsweise von der UCLA an das Stanford Research Institut übermittelt wurde.

1971 bestand das Netz aus 14 Knoten und wuchs um einen pro Monat. Nach Fertigstellung des NCP und Implementierung für die verschiedenen Architekturen entstanden jetzt die höheren Dienste Telnet und FTP.       Ray Tomlinson von BBN modifizierte ein E-Mail-Server-Programm für das Arpanet und erfand die user@host-Konvention.

1972 Das Netzwerk konnte sich sehen lassen. Es war Zeit für eine erste öffentliche Demonstration, die 1972 auf der International Conference on Computer Communications in Washington stattfand. Im Keller des Konferenzhotels wurde ein Paketvermittlungsrechner und ein Terminal internface Processor installiert, der anders als ein IMP den Input von mehreren Hosts oder Terminals verarbeiten konnte. Angeschlossen waren 40 Maschinen in den ganzen USA. Zu den Demonstrationen gehörten interaktive Schachspiele und die Simulation eines Luftverkehrskontrollsystems.

1973 stellten Bob Kahn und Vint Cerf auf einem Treffen der International Network Working Group in England den ersten Entwurf zum Transmission Control Protocol vor.

(Quelle:Wikipedia)




Autor: Murielle L.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki